Ortsvorstand der Freien Demokraten Stolberg 2016

Bernhard Engelhardt ist neuer Vorsitzender der FDP

Stolberg-Gressenich. Die Atmosphäre im Gressenicher Bistro „Elle Drei“ wirkte recht intim – mehr oder minder ungewollt: Unheilvolle Wettervorhersagen über Eisregen hatten wohl die meisten der 45 Stolberger Freien Demokraten daran gehindert, der Einladung zum Ortsparteitag zu folgen.

Gerade einmal neun Liberale fanden sich schließlich im Saal der Gaststätte zum Ortsparteitag der Partei, die auch im Stadtrat vertreten ist, ein. Sie hörten nicht nur die Rechenschaftsberichte des Fraktionschefs im Rat der Kupferstadt, Bernhard Engelhardt, sowie des scheidenden Ortsverbandsvorsitzenden Jens Greeb, sondern bestellten auch dessen Nachfolger und wählten außerdem weitere Vorstandsmitglieder.

 

Mehr Gehör verschaffen

Greeb, der sich künftig beruflich stärker engagieren und darüber hinaus sich um den Neubau seines Eigenheims kümmern will, stellte in seinem Rapport vor allem die Bemühungen dar, die Stimme der FDP in der lokalen Öffentlichkeit Gehör zu verschaffen.

Unter anderem machte er geltend: „Wir haben mit diversen Leserbriefen auf uns aufmerksam gemacht.“ Themen seien unter anderem die Errichtung von Windkraftanlagen im Laufenburger Wald und das Projekt „Stadtrandsiedlung“ auf dem oberen Donnerberg gewesen. Überdies verwies Greeb auf das Engagement der Parteifreunde beim Protest gegen die Schließung der Notfallpraxis am Bethlehem-Krankenhaus, der Einrichtung von Internet-Zugang über WLAN-Netzwerke in Linienbussen und bei der Verlängerung der kostenlosen Parkdauer auf dem Markusplatz in Mausbach. Greebs zufriedenes Fazit nach seinem Jahresbericht: „Die FDP hat immer noch ihren Platz in den Köpfen der Bürger und ist interessant.“ Bernhard Engelhardt, der wenige Minuten später Greebs Nachfolger im Vorsitz werden sollte, zog seinerseits ein eher kämpferisches Fazit der Arbeit im Rat – der zweiköpfigen Fraktion gehört neben Engelhardt noch Axel Conrads an. Seitenhiebe auf die Mehrheitsfraktionen von CDU und SPD konnte und wollte sich der Kommunalpolitiker dabei nicht verkneifen.

„Nicht nur Vergnügen“

„Das ist nicht unbedingt ein Vergnügen – da ist schon alles fertig beschlossen, bevor es in den Rat oder die Ausschüsse kommt“, kritisierte der Polizeibeamte und sechsfache Familienvater. Die politische Willensbildung verlaufe nurmehr in einförmigen Bahnen: „Da wird im Stadtrat nicht mehr diskutiert, wenn die Granden die Finger heben.“

Die Positionen im Ortsvorstand

Vorstandsfunktionen im Ortsverband Stolberg der Freien Demokratischen Partei (FDP) übernehmen nach dem einstimmigen Votum der Stimmberechtigten: Bernhard Engelhardt (1. Vorsitzender), Rudolf Steltjes und Armin Sallakhi (Stellvertreter), Axel Conrads (Schatzmeister), Gisela Wentzler (Schriftführerin), Dr. Wolfgang Zimdars, Dr. Ralf van der Brück, Jens Greeb und Rainer Soldierer (Beisitzer im Vorstand).

Quelle: Aachener Zeitung, 25.01.2016
Foto: Christoph Hahn

Best World Bookamker williamhill.com reviewbbetting.co.uk